Die neue DSGVO

Einen wunderschönen freien Donnerstag euch und nun zu einem eher sehr stark vermiedenen Thema.

Auch bei mir muss es sich leider ein bisschen um die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) gehen. Ich weiß, in den letzten Tagen hat so gut wie jeder diese fünf Buchstaben (DSGVO) irgendwo gelesen, sei es bei dir im E-Mail Posteingang oder wo anderes. Überall muss man jetzt gefühlte 1000 Seiten lesen.

Wofür? -Wegen unseren personenbezogenen Daten. Darum geht es schlussendlich nämlich. Ich habe jetzt wie du wahrscheinlich oben in der Menüleiste sehen kannst eine neue Seite hinzugefügt. Diese wie man sich denken kann „DSGVO“ heißt. Dort kannst du dir gerne meine neue Datenschutzerklärung durchlesen. Ich wünsche dir viel Spaß dabei, wenn du dir sie durchliest. 😉

Aber warum braucht denn ein Blog eine Datenschutzerklärung? Die Antwort darauf ist eigentlich ganz simple. Selbst wenn man nur eine Internetseite hat die weiß ist, wo einfach nichts drauf zu sehen ist außer etwas weißes, braucht man eine Datenschutzerklärung. Der Grund dafür ist folgendermaßen: Da du diese Seite aufrufst wird die IP-Adresse übermittelt und die IP-Adresse zählt zu den personenbezogenen Daten.

Also kann man daraus entnehmen, dass jeder der eine Internetseite oder Blog hat eine Datenschutzerklärunng braucht. Wohl gemerkt brauchte man diese vorher auch, nur war diese eben nicht so ausführlich und penibel wie die neue DSGVO es jetzt ist.

Nur mal so zum Vergleich: Meine Datenschutzerklärung vor dem 25.05.2018 hatte 1½ Seiten, meine neue jetzt nach der DSGVO hat nun 28 volle seiten an Dantenschutzkram. Das muss man sich mal vor Augen halten…28 Seiten.

Was jeder einzelne davon hält, ist bekanntlich seine Sache. Ich allerdings sehe es geteilter Meinung. Klar finde ich gut, dass unsere Daten jetzt bisschen sicherer sind, allerdings ist die Arbeit eine neue Datenschutzerklärung nach der DSGVO zu erstellen immens groß.

Wer jetzt alles wissen will was mit seinen Daten passiert, darf gerne 28 Seiten durchlesen. Ich wünsche dir sehr viel Spaß dabei, Pas aber auf, dass du dabei nicht einschläfst. 😂😂

Beste Grüße aus dem DSGVO Himmel,

Devin

 

Ach als kleines Nachwort noch: Wer jetzt jemanden seine Visitenkarte geben will, muss nach DSGVO dem jenigen von dem er die Visitenkarte bekommt, seine persönliche Datenschutzerklärung abgeben. Also nochmal viel Spaß!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s