Entschieden

Hej,

seit Freitag habe ich mir Gedanken gemacht was das beste für mich ist. Welchen weg ich gehen will und was mich am glücklichsten macht. Sehr viel hin und her überlegt und mit verschiedenen Personen drüber gesprochen, aber am Ende ist es meine Entscheidung.

In den letzten Jahren hat mich eine Sache immer wieder aufgefangen, nämlich das ich nach Schweden gehe. Es war etwas wo ich eben drauf hingearbeitet habe. (Im wahrsten sinne des Wortes). Aber das ich mich jetzt entscheiden sollte war sehr schwer und keinerlei eine einfache Entscheidung.

Geht man in ein anderes Land, oder geht man das Risiko mit Schweden weiter ein?  -nun ja, ich habe dieses mal die Risiko Variante gewählt. Das heißt jetzt das YFU Schweden weiter bis zum 25.09.2017 für mich eine Gastfamilie sucht. Werde ich bis zu diesem Datum keine Gastfamilie haben, werde ich kein Auslandsjahr mehr machen.

Klar könnte ich auch in ein anderes Land gehen und es heißt ja auch eigentlich, dass man überall ein super Auslandsjahr haben wird. Aber nur in ein anderes Land zu gehen um weg zu sein und dann eventuell mit seiner Wahl nicht zu Frieden zu sein ist mir zu gewagt. Es gibt noch so viele Möglichkeiten die man später nutzen kann. Eine Überlegung von mir ist, nach dem Abi entweder auf eigener Faust nach Schweden zu gehen und dann dort ein Jahr rum reisen oder Work&Travel zu machen.

Mein Entschluss steht fest, es war meine eigene Entscheidung. Es hat nichts damit zu tun das ich nicht mehr weg möchte, nur möchte ich in das Land was schon seit sehr langer Zeit mein Traum ist.

Ich hoffe ihr werdet es verstehen, dass mich ein anderes Land nicht mehr glücklicher machen würde als dann Zuhause zu bleiben. Dann muss ich eben noch 3 weitere Jahre warten, bis ich dann selbst und alleine in das Land meiner Träume gehen kann.

 

Eine gute Nachricht für heute ist, dass heute Morgen die 10.000 Aufrufe auf meinem Blog  geknackt wurde.

city lights.png

Vielen Dank an alle die hier regelmäßig vorbei schauen, auch wenn ich über etwas schreibe was sehr wahrscheinlich nicht mehr wahr wird. Trotzdem vielen Dank euch und mal schauen wie es hier weiter geht, wenn ich kein Auslandsjahr machen kann.

Hej då Devin

 

Advertisements

Schwere Entscheidung​

Hej,

normalerweise sollte ich seit genau 11 Tagen in Schweden sein. Nur wie ihr wisst wurde daraus wegen der fehlenden Gastfamilie nichts. Bis Freitag stand dann der zweite Flugtermien, der am 08.09 ist.

Am Freitag (25.08.27) wurde ich von YFU angerufen, das Telefonat ging recht lange. Was kam heraus? – nun ja, wenn man mitgeteilt bekommt, dass man sich überlegen soll vielleicht in ein anderes Land zu gehen, ist das schon ziemlich hart. Schweden ist seit 3 Jahren ein Traum von mir und dann soll man sich einfach in ein paar Tagen überlegen ob  man in ein anderes Land möchte?! Sein Traum von dem Land Platzen lassen?

 

Die Frau mit der ich von YFU gesprochen habe, hat mir auch gesagt, dass z.B in Argentinien, Finnland und Estland auf jeden Fall noch plätze frei sind und das dort die Gastfamilien auf Austauschschüler regelrecht warten. Aber ist es das was ich will? -Nein! Zumindest kann ich mich mit dem Gedanken momentan noch nicht anfreunden.

Wenn man in mein Zimmer geht, dann sieht man förmlich das ich irgendwie was mit Schweden zu tun habe. Sei es die Schwedische Flagge die im Zimmer hängt oder das Schwedisch Wörterbuch u.v.m. Dort sieht man nichts was mit Argentinien, Finnland oder Estland  zu tun hat drin.

Ich kann eventuell auch in andere Länder als die drei die ich garde aufgezählt habe, es muss eben nur geschaut werden ob die auch noch dort Plätze haben.

Entscheiden soll ich mich bis Ende nächste Woche. Ob ich jetzt irgendwo anderes hin gehe oder vielleicht doch hier Zuhause in Deutschland bleibe, keine Ahnung. Vielleicht gehe ich auch das Risiko ein bis Ende September auf eine Gastfamilie in Schweden zu warten, nur wenn ich dann immer noch keine habe war´s das mit dem Tehma  Auslandsajahr.

Schwere Endscheidung…

Vi ses

Devin

 

P.S: Schaut mal bei Dominik vorbei, er geht mit YFU Schweiz nach Schweden. *klick*

 

In diesem Moment…

Genau jetzt in diesem Moment um 8.25 Uhr solle ich im Flugzeug sitzen. Jetzt von Düsseldorf nach Frankfurt. Aber mein Platz wird heute leer bleiben, denn ich bin noch hier, hier in Deutschland und das noch 23 Tage.

Wie man mit diesem Gefühl umgeht? -keine Ahnung. Es ist komisch zu wissen das mein großer Traum heute eigentlich angefangen hätte. Der 16.August war für lange Zeit nicht nur irgendein Datum, es war das Datum. Ein Datum was mein Leben ändern sollte. Wie lange habe ich mich auf diesen Tag gefreut… Wie vielen Leuten habe ich mein vorhaben mit einem Großen Grinsen erzählt. Und jetzt wäre heute eigentlich der Tag gewesen, auf den ich über drei Jahre hingefiebert habe.

Design ohne Titel

Der 16.August oder 16.08, ein Tag den ich trotz das ich nicht fliegen werde, in Erinnerung halten werde. Warum? – weil mein Traum an diesem Tag das zweite Mal geplatzt ist.  Das erste mal ist er geplatzt, als ich von YFU erfahren habe das ich nicht wie geplant Fliegen werde. Dennoch Hoffnung das sie noch rechtzeitig eine Gastfamilie finden war da. Das zweite mal heute.

Klar, ich habe einen neuen Termin bekommen wo ich sehr wahrscheinlich fliegen werde. Dennoch ist der 08.09 erstmal nur der erste ausweichen Termin, denn wenn ich bis zu diesem Tag immer noch keine Gastfamilie habe, kann der Flug nochmal verschoben werden.

Jetzt sitze ich hier Zuhause, obwohl mein Platz eigentlich ein ganz anderer wäre und sein sollte. Nämlich im Flugzeug von Düsseldorf nach Frankfurt und von Frankfurt nach Stockholm. Mal schauen wann es dann endgültig auch mein weg sein wird.

Dennoch wünsche ich allen die heute normal fliegen, alles gute! Ich bin ja zum Glück nicht der einzigste der später fliegen muss.

 

Hey då, Devin

 

 

 

 

 

Traum geplatzt?

Naja ein bisschen, denn wenn man erfährt das man später fliegen muss, platzt der Traum innerlich. Warum ich später fliegen muss? – Weil ich noch keine Gastfamilie habe.

Es fühlt sich grade komisch an, so als ob dich keiner haben will. Klar wird einem gesagt, dass es nicht an einem selbst liegt, aber irgendwie ja schon.

Vielleicht bekomme ich ja noch kurzfristig eine Gastfamilie vor dem 16.08, dann hätte ich noch eine Chance am 16.08!zu fliegen.

Das wars jetzt auch schon wieder, denn ich habe jetzt grade keine Lust mehr zu schreiben. Ich hoffe ihr versteht das.

Beste Grüße, Devin

Abschiedsparty

Hej,

am Samstag hatte ich meine Abschiedsparty. Eine der wohl schönsten Sachen wie ich finde, die man als ATS vor dem Abflug hat. Ich habe bei mir mit fast 70 Personen im Schrebergarten gefeiert. Freunde, Familie, Bekannte alle auf einem Haufen und alle zusammen.

Angefangen hat es schon um 16 Uhr. Weiter ging es dann so gegen 18 Uhr mit dem Grillen. Nach dem Essen habe ich dann ein Kissen geschenkt bekommen, aber nicht irgendein Kissen sondern ein sehr persönliches Kissen. Denn fast jeder hat ein Stück Jeansstoff bekommen und durfte es so wie man wollte gestalten. Die ganzen einzelnen Stücke wurden dann zu einem Kissen zusammen genäht. Von dem ganzen wusste ich nicht und es war eine sehr schöne Überraschung.

Kissen von der Vorder- & Rückseite

Nach dem ganzen essen ging die Party dann richtig los, die meisten haben bis 3 Uhr früh durchgehalten, aber für mich und meine Freunde war da noch lange nicht Schluss.

Ich habe nämlich mit ein paar Freunden im Garten geschlafen und wie waren dann so gegen viertel vor sieben endlich im „Bett“. Der Schlaf war nicht lang den um 8 Uhr sind wir dann auch wieder aufgestanden. Schlaf also insgesamt, gute 1 ½ Stunden.

Rund um muss ich sagen, dass es eine sehr sehr schöne Abschiedsfeier war. Ich möchte mich hier nochmal bei allen bedanken die da waren und diesen Abend unvergesslich gemacht haben. Danke!

Bei einigen hat man jetzt schon auf wiedersehen gesagt, was jetzt schon nicht ganz einfach war. Ein Gefühls Chaos was sich gewaschen hat, dass kann ich euch sagen.

Vielen Dank an jedem der da war, wir haben den Abend gerockt.

Hej då Devin

 

Das warten nimmt kein Ende

Das warten hat… leider noch kein Ende. Noch 19 Tage bis mein Flug geht, sind nicht grade viel. Besonders wenn man leider immer noch auf seine Gastfamilie wartet. Wie heißt es so schön: Abwarten und Tee Trinken.

Hostfamily.png

Zumindest haben die Mitarbeiter bei  YFU immer ein offenes Ohr. Letzte Tage hat mich nämlich ein Mitarbeiter von YFU angerufen, er hat mir die Problematik erzählt die YFU Schweden gerade hat. Das was man natürlich genau nicht hören will: „es ist momentan echt schwer Gastfamilien in Schweden zu finden. Sei aber nicht beunruhigt, du bist nicht der einzigste.“  Das was mich noch beruhigt ist, dass ich zu mindestens nicht der einzigste bin.

Ach und nebenbei habe ich dann noch erfahren, dass eventuell mein Abflug verschoben wird. Ich zitiere: „YFU Schweden wird uns nächste Woche mitteilen, ob eine Verschiebung des Abflugtermins für manche Schülerinnen und Schüler vom 16. August auf den 08. September erfolgen muss. Wir gehen davon aus, dass es diese Verschiebung für einige geben wird, aber es lässt sich nicht sagen für wen.“

Ja ihr habt richtig gelesen, wenn mein Abflugtermin verschoben wird, dann ist es der 08.09.2017. Also nicht nur eine Woche, sondern ganze 3 ½ Wochen.

Was ich davon halte? – Einerseits würde ich echt gern schon am 16.08 fliegen, anderseits wäre ich auch gar nicht böse drum erst am 08.09 zu fliegen. Vor- und Nachteile sind bei beiden irgendwie gleich.

Also noch rund eine Woche warten, dann weiß ich endlich ob ich schon am 16.08 fliegen darf, oder erst am 08.09.

Hej då Devin

 

 

Weniger als ein Monat

Hej,

ja ich habe den Tag verpasst wo es nur noch ein Monat ist, bis ich Fliege. Also ich habe schon dran gedacht, nur einfach keine Zeit gefunden etwas zu schreiben.
Heute sind es nur noch 28 Tage. Was schon ziemlich komisch ist. Es ist noch relative viel zu machen und eine Gastfamilie hab ich immer noch nicht. 😒 Hoffen wir mal das ich bevor ich Fliege noch eine bekommen. Es hat mich zu mindestens grade ein Mitarbeiter von YFU angerufen, wegen den Problemen dieses Jahr für alle eine Gastfamilie zu finden. Wir haben etwas über 5 Minuten zusammen telefoniert und sobald es etwas neues gibt, wird er mich sofort anrufen. Aber auch wenn ich noch Fragen habe, kann ich ihn jederzeit anrufen.

Seit Montag haben wir Sommerferien, was also heißt die letzte Zeit mit den Freunden so richtig aus zu nutzen.

So langsam aber sicher wird es ernst nur noch 28 Tage.

Bis dahin, Devin

 

P.S: YFU sucht auch noch Gastfamilien für Deutschland, wer als eine potentielle Gastfamilie werden will klickt *hier*.